Hat die E-Mobilität eine Zukunft?

Mit dieser Frage eröffnete der erste von 28 profunden Keynote-Speakern die “4. E-Mobilität Jetzt” Veranstaltung 2018. Die Konferenz fand im prestigeträchtigen Schloss Schönbrunn in Wien statt. Mit einem umfangreichen Programm zu Themen rund um das Ökosystem der Elektromobilität wurden die Bereiche Automotive, Energie und öffentliche Hand zusammengebracht.

Es wurden verschiedene Hindernisse für eine erfolgreiche Umsetzung erörtert, darunter die richtigen Geschäftsmodelle für die Ladeinfrastruktur, Betriebsmodelle für Flotten und öffentliche Verkehrsmittel sowie die neuesten Entwicklungen in der Lade- und Fahrzeugtechnologie.

Die Haupthindernisse müssen mit gemeinsamen Kräften aus den drei Hauptsektoren Automobil, Energie und Öffentlichkeit angegangen werden. Um auf die Ausgangsfrage zurückzukommen, sind wir der festen Überzeugung, dass die Elektromobilität bei einer ganzheitlichen Betrachtung eine Zukunft hat. Drei mögliche Schlüsselpunkte sind.

  • Umsetzung von guten Mobilitätsmodellen und Verkehrsanreizen, nicht nur von guten Geschäftsmodellen
  • Etablierung neuer Wertschöpfungsnetzwerke über historisch getrennte Sektoren hinweg
  • Frühzeitige Einbindung der Politik und kundenzentrierte Demonstrationsprojekte

Für weitere Einblicke und Fotos von der Veranstaltung klicken Sie einfach hier.

LATEST INSIGHTS